Institut für Physik in Berlin-Adlershof - ein stadtökologisches Modellvorhaben

Dezentrale Regenwasserbewirtschaftung

Das Institutsgebäude hat keinen Anschluss an den Regenwasserkanal. Eine der zentralen Zielstellungen der Regenwassernutzung als Element der dezentralen Regenwasserbewirtschaftung ist die Retention von Regenwasser. Das Regenwasser wird in fünf Zisternen in zwei Höfen gesammelt und vorrangig für die Bewässerung einer Fassadenbegrünung und für die Gebäudekühlung genutzt. Bei Starkregenereignissen wird das überschüssige Regenwasser in einen Teich geleitet, verdunstet oder zur Versickerung gebracht. Die Versickerung wurde über die bewachsene Bodenzone realisiert, um das Grundwasser vor Verunreinigungen zu schützen. Ein Teil der Dachflächen wurde extensiv begrünt.

Dach- und Fassadenbegrünung Zisterne im Keller
Dach- und Fassadenbegrünung Teil des Zisternensystems
© 2012 Impressum