Institut für Physik in Berlin-Adlershof - ein stadtökologisches Modellvorhaben

Ergebnisse

Die Verdunstung von Wasser zur Gebäudeklimatisierung ist eine kostengünstige und effektive Methode. Die Verdunstung von 1 m³ (= 1000 Liter) Regenwasser erzeugt eine Verdunstungskälte von 680 kWh. Bei der adiabaten Abluftkühlung hat sich gezeigt, das auf eine konventionelle Kälteversorgung nahezu verzichtet werden kann. Bei der Regenwassernutzung als dezentrale Regenwasserbewirtschaftung sind hierbei weitere Synergien zu erzielen, da Regenwasser u.a. für die Toilettenspülung, die Bewässerung und adiabate Abluftkühlung eingesetzt werden kann.

Unterstützend für die adiabate Abluftkühlung wirken weitere Maßnahmen der passiven Gebäudekühlung wie die Gebäudebegrünung. Die Begrünung von Dächern und Fassaden hat ein grosses Potenzial, durch Verdunstung die Oberflächentemperaturen zu reduzieren und damit das Mikroklima innerhalb und um das Gebäude zu verbessern.

© 2012 Impressum